AzudemSK – Classic Vinyl [Video, Review, Infos und noch mehr]

vinyl cover

Unser aller Lieblingsrapmensch aka der Ausdemherzsprecher aka der philosophische Weltenbummler veröffentlich nach seinen professionell über’s Internet oder unter der Hand vertickten CDs endlich schwarzes Gold. Wahrscheinlich erfüllt er sich damit einen Traum und den verkopften Heads da draußen gleich mit. AzudemSK aus dem Ubahnschacht zum Skytrain und zurück. Oder so.

Den ersten Teil dieser EP namens Classic EP Prelude konnte man ja bereits (und das kann man immernoch) digital erwerben (oder umsonst laden, ihr Schnorrer). Den zweiten Teil konnte ich mir bereits so mega exklusiv anhören, nachdem ich jahrelang geschleimt hab. Ich muss sagen: …was soll ich sagen!? Dope!

Ne, ehrlich: die EP knüpft nahtlos an das vorige Schaffen des Künstlers an und fügt sich teils autobiographisch, teils philosophisch und durchgehend authentisch in sein das Gesamtwerk ein. Die Produktionen sind klassischer Boombap und die Beatauswahl ist wie immer sehr harmonisch und lässt die EP zu einem in sich geschlossenem Stück Musik werden. An den Bum und Tschacks saßen 12Vince, Odys, Krey und Firstar. Props an der Stelle auch an Krey für sein Gekratze. Ein Untergrund Feature kommt aus Hamburg von Slowy (weiß gar nicht ob die News schon gedropt sind aber das hier liest ja eh keiner), was übrigens wirklich gut passt. Reelkeeper unter sich, nenn ich das.

Eine krasse Number, die auffällt ist jedenfalls Heiligenschein, wo AzudemSK noch mehr als sonst mit der Sprache spielt und ’nen Mittelaltertalk auspackt. Inhaltlich geht es sonst wie immer um diese Rapschrift, das Leben, um dich, mich, die anderen Rapper, Rap an sich und die Gesellschaft. Die einzige Frage, die bleibt ist, warum das Ding EP heißt. Die vorigen Veröffentlichungen waren doch genau so umfangreich und hatten diese Schublade auch nicht nötig.

Well, Schwachstellen konnte ich selbst nach unzähligem Durchnudeln nicht entdecken. Hab schon vergessen wie man überhaupt skippt. Ich spreche hiermit mit besten Gewissen eine Kaufempfehlung aus für alle die es unten halten (und ’nen Plattenspieler haben). Erstehen könnt ihr die Pladde (Achtung: streng limitiert und schon jetzt Gold wert) dann irgendwo im Internet (ich glaube HHV.de) oder auf der folgenden Veranstaltung:

Advertisements

AzudemSK – Classic Prelude EP [Download]

Was soll ich sagen. Classic Rap. Eine Liebe an meinen Bruder im Geiste!

//bandcamp.com/EmbeddedPlayer/v=2/album=4033247896/size=large/bgcol=ffffff/linkcol=0687f5/artwork=small/

AzudemSK

Der neuste Scheiß in eigener Sache …

 

Ursprünglichen Post anzeigen

Step In The Arena 2012 [Fotos]

Ein Fotograf aus unserem Team war am Wochenende auf der Step In The Arena Graffiti Jam in Eindhoven und hat ein paar Impressionen festgehalten. Leider war seine Zeit dort begrenzt, sodass die Bilder eher die Stimmung festhalten und nicht die fertigen Bilder zeigen. Ganz, ganz viele Fotos vom Event findet ihr HIER in einem Flickr.

Kwest & Chocolococolo – Off Beat OST [Videos / Stream]

ost cover yo

Also ich muss sagen, den Rap zu verstehen fällt mir in etwa so schwer, wie den Namen des Rappers Chocolococolo auszusprechen. Trotzdem muss ich den Sound hier im Blog unterbringen, weil er einfach gut ist. Dazu kommt, dass der Soundtrack zu dem Film Off Beat ist, der in der Rapszene spielt.

Gassmann erzählt in „Off Beat“ die Geschichte der Dreiecksbeziehung von Rapper Lukas (Chocolococolo), seinem Producer und Geliebten Mischa und seinem kleinen Bruder Sämi. Gassmanns Low Budget Movie ist wohl sowas wie die Schnittmenge der Plots von „8 Mile“, „Brokeback Mountain“ und „Hangtime“, wird in „Off Beat“ doch Bruderliebe und -zwist, das Milieutabu Homosexualität und das Luftschloss Erfolg aufgearbeitet.

Noch mehr Infos bekommt ihr auf der offiziellen Homepage zum Film. Dig it!

Das klingt nach einem dramatischen Plot und die Musik passt auf jeden Fall dazu. Wie man es erwarten kann, weisen die Musikvideos (gespickt mit Filmausschnitten) eine filmische Qualität auf. Gefällt sehr!

CHOCOLOCOCOLO – FALSCHE FREUNDE (OFF BEAT OST) from OFF BEAT on Vimeo.

CHOCOLOCOCOLO – NID GO SCHAFFE (OFF BEAT OST) from OFF BEAT on Vimeo.

Trailer zum Film:

OFF BEAT TRAILER from OFF BEAT on Vimeo.

Gefunden im Mics&Beats Blog.

Sturmrekorder – 9th Wonder Remix [Audio]

opa mit sonnenbrille aus dem video

Speaking of 9th Wonder wurde ich freundlicher Weise von einem gewissen Dude auf einen gewissen Sturmrekorder vom 31337 Label aus Berlin aufmerksam gemacht. Dieser hat nichts mit dem Produzenten aus North Carolina zu tun, nein, er hat auch keinen Track von ihm geremixt. Er hat allerings einen gleichnamigen Klassiker von den Digable Planets mit einem neuen Beat versehen. Sehr Dope findet der Dude und finde ich auch.

Hört auch mal in die anderen chilligen Remixe in der Soundcloud vom Sturmrekorder rein. Lohnt sich! Auch für Fans von elektronischen und sphärischen Aufnahmen hat der Typ was in seiner Westentasche. Dig it!

Hier also der Remix, darunter das Original.

 

Galla Memorial Jam in Bochum [News / Event]

Zu Ehren des vor wenigen Wochen verstorbenen Michael Galla von der RAG findet am 4. September in Bochum eine Jam statt. Dort treten Rapgrößen aus der RAG-Ära, wie z.b. Too Strong, Creutzfeld & Jakob, Stieber Twins & Cora E, ABS, Die Firma, DCS, FlownImmo und RAG selber (Aphroe & Mr. Wiz) auf.

Ein absolutes Top-Line Up für jeden Fan der sogenannten besten Jahre des Deutschraps! Zudem werden DJ’s wie Mirko Machine und Funky Chris die Stage rocken und Graffiti wird auch noch gesprayt. Die Einnahmen gehen der Beerdigung Gallas zu Gute.

galla mem jam