The Doppelgangaz – At Night [Video]

doppelgangaz subway

Haben sich die Doppelgangaz in ihren vorherigen Videos immer in der Natur aufgehalten, so bringen sie nun, mit einem Sack Äpfel bewaffnet, ihren Black-Cloak-Lifestyle in die Innenstadt New Yorks. Mit At Night haben nun 7 von 15 Tracks des Albums Lone Sharks ein Video bekommen. Die andere Hälfte der Platte ist übrigens vom gleichen Kaliber. Dope!

Mr. Muthafuckin‘ eXquire – Lou Ferigno’s Mad [Video]

mad with bitches

Ein Mixtape, was man dieses Jahr unbedingt gecheckt haben sollte, ist das von einem gewissen Muthafuckin‘ eXquire. Lost In Translation findet sich deswegen natürlich (inklusive Downloadlink) hier im Blog wieder. Der nach dem Hulk-Schauspieler aus den 70er/80er Jahren benannte Track steht stellvertretend für den ranzigen und durchgeknallen Sound auf dem ganzen Werk. Unbedingt abchecken.

Crimson – Red, Black & Green [Video]

harlem

Crimson ist ein MC aus Harlem und hat gerade sein Debutalbum Drunk Off Thunder, High On Lightning heraus gebracht. Die erste Videoauskopplung seht ihr hier. Mir gefällt der recht abrupte Beat- und damit verbundene Stimmungswechsel im Track sehr gut.

Sein erstes Mixtape habe ich einmal kurz durchlaufen lassen und war nicht sehr beeindruckt. Die Beats waren bis auf wenige Ausnahmen (zB. No Explanations) ziemlich kacke. Da überzeugt mich Red, Black & Green schon eher, auch wenn die anderen kurzen Hörproben beim Drunk Off Thunder, High On Lightning Album auf iTunes ebenfalls nach unsympathischen Synthiescheiss klingen.

Sturmrekorder – 9th Wonder Remix [Audio]

opa mit sonnenbrille aus dem video

Speaking of 9th Wonder wurde ich freundlicher Weise von einem gewissen Dude auf einen gewissen Sturmrekorder vom 31337 Label aus Berlin aufmerksam gemacht. Dieser hat nichts mit dem Produzenten aus North Carolina zu tun, nein, er hat auch keinen Track von ihm geremixt. Er hat allerings einen gleichnamigen Klassiker von den Digable Planets mit einem neuen Beat versehen. Sehr Dope findet der Dude und finde ich auch.

Hört auch mal in die anderen chilligen Remixe in der Soundcloud vom Sturmrekorder rein. Lohnt sich! Auch für Fans von elektronischen und sphärischen Aufnahmen hat der Typ was in seiner Westentasche. Dig it!

Hier also der Remix, darunter das Original.

 

Mr. Muthafuckin‘ eXquire – Lost In Translation [Download]

bia*** auf klo mit bier

Durchgeknallter Rap, im Sinne von ODB oder Rugged Man, ist für mich eine willkommene Abwechselung zu Gangster- und Conscious Rap. Mr. Mutherfuckin‘ eXquire schreibt sich das zwar nicht expizit auf die Kappe, will lieber das Leben in New York widerspiegeln, dennoch sind seine Tracks echt abgefahren. Und geil! Er bewegt sich zwischen Boombap und 808 Beats und spielt herrlich abwechselungsreich mit seiner Stimme und seinem Flow.

Aufmerksam wurde ich erst, als im hier viel zitierten Hip-Hop Ain’t Dead Blog der Remix zu seiner Single Huzzah gebloggt wurde. Dort sind nämlich z.b. auch die Newcomer Das Racist und Danny Brown vertreten. Da dachte ich mir, höre ich doch mal rein. Der Beat ist auch noch vom Coka Nostra Necro produziert und, wie ich finde, ein echter Knaller! Wer sich immernoch nicht vorstellen kann, was der Mutherfuckin‘ Dude da für Musik repräsentiert, dem zitiere ich gerne die Beschreibung zum Album:

Mr. Muthafuckin’ eXquire comes with a slow drunken master delivery on Lost In Translation, he drops song after song that combines the grittiness of NY with a soundtrack that weaves in and out of noisy, experimental bangers. These are songs that remind you of the heyday of experiential NY rap while occasionally throwing in random references to Marvel comics and American Ninja to put the whole shit in perspective. Basically, these joints sound like the time you saw a Mexican dude and a Chinese dude arguing in Spanish while a garbage truck backed up and someone drove by blasting the bass line of “Grindin.” You know Thursday night on Flatbush Ave.