Joey Bada$$ – 1999 [Download]

skateboarders 1999 joey badass cover

Ja, ich bin spät dran. Aber vielleicht gibt’s ja noch jemanden da draußen, der das Mixtape noch nicht gehört hat? Was? Du? Ich hätte gedacht, du kennst es schon längst. Nicht? Solltest du aber, wenn du Lust auf neue gute klassische Rapmusik hast. Das sensationell Gute an 1999 ist allerdingt nicht nur die perfekte Wahl der Beats (passend zum Albumtitel), sondern, dass der Joey noch zu Schule geht. Der Junge aus Brooklyn ist nämlich erst 17 Jahre alt. Ehrlich wie ich bin, muss ich zugeben, dass dies auch der Grund ist, dass ich das Mixtape erstmal auf die lange Bank geschoben habe. Fehler. Alter ist halt relativ, wie Prodigy so schön sagt: I’m only nineteen but my mind is old…

DOWNLOAD via DatPiff

Checkt die Videos, spätestens dann seid ihr überzeugt. Und wenn euch Clear Soul Forces gefallen, dann wird euch auch Joey überzeugen. Der Sound ist ähnlich.

Mehr Videos…

Internetfunde #11

Ich hab mal wieder ein paar Videos zusammen gestellt, die ihr euch reinziehen solltet. Diesmal mit dabei: Freddie Joachim, Sonne Ra, Rampage und RA The Rugged Man, Brock Berrigan, Rakim und sogar EKO Fresh (Haters gonna hate).

Freddie Joachim macht nicht nur super Musik, er ist auch noch sympathisch dabei.

zu den anderen Videos..

Freddie Joachim – A.M. / Nights Alone [Download]

a.m. nights alone cover freddie joachim

Nachdem ich gestern beim Wintergrillen bei minus-was-weiß-ich Grad lecker Schaschlik gefuttert hab, lass ich den Sonntag heute ganz gemütlich drinnen im Warmen angehen. Untermalt von dem feinsten Instrumental Hip Hop. Freddie Joachim ist ein Produzent, der viel mit Jazz-Samples arbeitet und neben seinen mitlerweile drei Instrumental-Alben viele kleine Projekte auch zum kostenlosen Download bereit stellt.

Um einen Einblick in seine Arbeit und dem Menschen dahinter zu gewinnen, stelle ich euch ein kleines Video mit Studioführung und persönlich kommentierter Diskografie rein.

Aus seinem recht reichen Fundus möchte ich euch heute die sehr entspannten EPs A.M. (2010) und Nights Alone (2009) vorstellen. Mir persönlich gefallen der Umgang mit den Samples, die Auswahl der Drums und auch die feinen Kleinigkeiten in den Produktionen, die einfach für ein rundes Hörerlebnis sorgen. Man hat sogar bei den frei verfügbaren Downloads das Gefühl ausgereifte Beats und nicht eine B-Auswahl im Player zu haben. Seine anderen Werke findet ihr hier auf Bandcamp.

DOWNLOAD A.M.

DOWNLOAD Nights Alone