Dillon Cooper – Cozmik [Download]

500_1372369361_0ed5f5d7ee9a49de01af44445bd4c7b3

Dillon Cooper hat im Vorlauf zu seinem Debut-Mixtape Cozmik bereits einige Videos auf Youtube releast (Survival of the Fittest & State of Elevation) und hat gezeigt, dass er nicht nur sehr gut rappen kann sondern sich auch auf seine Wurzeln besinnt. Der junge MC aus Brooklyn hat für sein Mixtape hauprsächlich klassische Boombap Beats gewählt. Auch wenn der eine oder andere Ausrutscher dabei ist, ein wirklich starkes Debut. Ich denke da wird noch einiges kommen.

DOWNLOAD

Joey Bada$$ – 1999 [Download]

skateboarders 1999 joey badass cover

Ja, ich bin spät dran. Aber vielleicht gibt’s ja noch jemanden da draußen, der das Mixtape noch nicht gehört hat? Was? Du? Ich hätte gedacht, du kennst es schon längst. Nicht? Solltest du aber, wenn du Lust auf neue gute klassische Rapmusik hast. Das sensationell Gute an 1999 ist allerdingt nicht nur die perfekte Wahl der Beats (passend zum Albumtitel), sondern, dass der Joey noch zu Schule geht. Der Junge aus Brooklyn ist nämlich erst 17 Jahre alt. Ehrlich wie ich bin, muss ich zugeben, dass dies auch der Grund ist, dass ich das Mixtape erstmal auf die lange Bank geschoben habe. Fehler. Alter ist halt relativ, wie Prodigy so schön sagt: I’m only nineteen but my mind is old…

DOWNLOAD via DatPiff

Checkt die Videos, spätestens dann seid ihr überzeugt. Und wenn euch Clear Soul Forces gefallen, dann wird euch auch Joey überzeugen. Der Sound ist ähnlich.

Mehr Videos…

Statik Selektah – The History of M.O.P. [Download]

lil fame billy danze

Die world famous, most amazing Mash Out Posse bringt am 22. November zusammen mit dem deutschen Produzententeam Snowgoons das Album Sparta raus. Als kleine Gedächnisstütze, dass Lil Fame und Billy Danze schon fast 20 Jahre lang Hits in die Mikrofone brüllen, gibt’s vom Kollegen Statik Selektah eine Geschichtsstunde. Knapp 1,5 Stunden feinster Shit aus Brownsville. Perfekt z.b. für eine Sonntags-Aufräumaktion 😉

DOWNLOAD

 

Track List:
Statik Selektah Intro
How About Some Hardcore
Rugged Neva Smoove (Dj Premier RMX)
New Jack City
World Famous
Brownsville
Stick 2 Ya Gunz ft. Kool G Rap
Downtown Swinga 96
Downtown Swinga 98
My Kinda N!gg@
My Kinda N!gg@ 2 ft. Heather B
New York Salute
Handle Your Biznezz (Dj Premier RMX)
Breakin the Rules
Blood Sweat & Tears
4 Alarm Blaze ft. Teflon & Jay-Z
New York Giants ft. Big Pun
Half & Half ft. Gang Starr
G-Building
Calm Down
Cold As Ice
Ante Up
Ante Up Remix ft. Busta Rhymes & Remy Ma
You Don’t Know (Remix) ft. Jay-Z
Wolves ft. Krumbsnatcha
We Got Gunz ft. Gangstarr & Fat Joe
Here Today, Gone Tomorrow
For The City ft. Jadakiss (prod. by Statik Selektah)
What I Wanna Be
Crazy ft. Termanology (prod. by Statik Selektah)
Whip Yo Head (Rmx) ft. 50 Cent
Get Yours
Sparta (World Premier)
Secret Outro track

E-Sober ft Skyzoo – Epic [Video]

graffiti freight

Rap find ich toll. Graffiti auch. Beides gibt’s mit musikalischer Unterstützung eines Chors (Beat von Mr. Green) in folgendem Video. Ein gewisser E-Sober aus New Jersey latscht rappender Weise mit uns durch ein amerikanisches Güterzug Layup. Skyzoo droppt ebenfalls eine Strophe über Graffiti. Hip Hop!

Mr. Muthafuckin‘ eXquire – Lost In Translation [Download]

bia*** auf klo mit bier

Durchgeknallter Rap, im Sinne von ODB oder Rugged Man, ist für mich eine willkommene Abwechselung zu Gangster- und Conscious Rap. Mr. Mutherfuckin‘ eXquire schreibt sich das zwar nicht expizit auf die Kappe, will lieber das Leben in New York widerspiegeln, dennoch sind seine Tracks echt abgefahren. Und geil! Er bewegt sich zwischen Boombap und 808 Beats und spielt herrlich abwechselungsreich mit seiner Stimme und seinem Flow.

Aufmerksam wurde ich erst, als im hier viel zitierten Hip-Hop Ain’t Dead Blog der Remix zu seiner Single Huzzah gebloggt wurde. Dort sind nämlich z.b. auch die Newcomer Das Racist und Danny Brown vertreten. Da dachte ich mir, höre ich doch mal rein. Der Beat ist auch noch vom Coka Nostra Necro produziert und, wie ich finde, ein echter Knaller! Wer sich immernoch nicht vorstellen kann, was der Mutherfuckin‘ Dude da für Musik repräsentiert, dem zitiere ich gerne die Beschreibung zum Album:

Mr. Muthafuckin’ eXquire comes with a slow drunken master delivery on Lost In Translation, he drops song after song that combines the grittiness of NY with a soundtrack that weaves in and out of noisy, experimental bangers. These are songs that remind you of the heyday of experiential NY rap while occasionally throwing in random references to Marvel comics and American Ninja to put the whole shit in perspective. Basically, these joints sound like the time you saw a Mexican dude and a Chinese dude arguing in Spanish while a garbage truck backed up and someone drove by blasting the bass line of “Grindin.” You know Thursday night on Flatbush Ave.